TRAINING: Autonome Projektabwicklung - Kultivierung der Kultur

TRAINING: Autonome Projektabwicklung – Kultivierung der Kultur

Eine große Herausforderung beim Übergang von den klassischen kontrollierten Projektdurchführungsmodellen zur autonomen Projektdurchführung wie Agile, LEAN PDCA oder Design Thinking besteht darin, die richtige Einstellung zu den Grenzen zu entwickeln und beizubehalten. Die Stärke dieser autonomen Methoden liegt in der Fähigkeit, schnelle Markteinführungsergebnisse in Kombination mit kontinuierlichen Verbesserungen auf der Grundlage von Erkenntnissen und Fakten zu liefern.

Die Herausforderung bei der Erkundung des besten Geschäftsnutzens besteht darin, objektiv die wirklichen “Must-have”- und “Nice-to-have”-Funktionen und -Optionen zu identifizieren, vor allem, wenn sich das Unternehmen in der Übergangsphase zu einem agilen Geschäftsmodell befindet.

In den klassischen kontrollierten Liefer- und Ausführungsmodellen sind die Anforderungen vorgegeben, und das Hauptziel besteht darin, diese Anforderungen zu erfüllen. In einem autonomen agilen Geschäftsmodell arbeitet das Team nicht gegen starre Anforderungen und muss den Weg zum optimalen Geschäftsnutzen erkunden. Das bedeutet jedoch nicht, dass es keine Grenzen gibt, die es zu respektieren und zu erkunden gilt.

Zielsetzung und Ergebnis:
Dieses Leadership-Training richtet sich an Unternehmen und Organisationen, die agile und Design Thinking-Teams und -Prozesse eingeführt haben oder damit beginnen wollen. Autonomous Project Delivery ist in 3 Stufen verfügbar:

  • Starter – Organisationen, die noch keine agilen Konzepte in ihrer Organisation eingeführt haben.
  • Mittelstufe – Organisationen, die mit der Umsetzung agiler Konzepte begonnen haben, vor allem in IT- und technischen Abteilungen, und Agile im gesamten Unternehmen einführen möchten.
  • Experten – Organisationen, die die agilen Grundsätze bereits umgesetzt haben und die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Teams und Geschäftsbereichen verbessern müssen.

Die Teilnehmer erhalten die begleitende Checkliste Agile Complexity Rating.

Alle Schulungsmodule von Dr. ir Johannes Drooghaag ansehen.

Über Dr. Johannes Drooghaag

Dr. ir Johannes Drooghaag, allgemein bekannt als JD, begann seine Karriere in der Angewandten Informationstechnologie und erkannte schnell, dass die Entwicklung und Komplexität der Technologie die Entwicklung unseres Verständnisses von Technologie übersteigt.

Auf der Grundlage des Prinzips, dass wir nicht die Bits und Bytes verstehen müssen, um Technologie zu nutzen, sondern dass wir verstehen müssen, wie wir sie optimal und sicher nutzen können, hat Johannes eine breite Palette von Beratungsdiensten, Schulungsprogrammen, Vorträgen und Workshops entwickelt, die es Menschen und Organisationen ermöglichen, genau das zu tun: Technologie auf optimale und sichere Weise zu nutzen. The Human Element in Cyber Security, The Human Element in Agile und Cyber Security for Road Warriors (and Couch Potatoes) sind Beispiele für diese Programme.

Die Arbeit als Berater, Ausbilder und Referent mit Kunden und Partnern rund um den Globus hat einen klaren Auftrag. Die Lücke zwischen dem, was wir tun, und dem, was wir wissen, zu schließen.

I am JD. I love what I do, and so will you!

Termin vereinbaren

Leave a Comment