Internet Safety for Kids Folge 20 – Cybermobbing, Prävention und Schluss damit

Es gibt eine sehr negative Nebenwirkung des Internets, nämlich Cybermobbing. Mobbing ist sehr schlimm und kann bei den Opfern echten Schmerz und Kummer verursachen. Cybermobbing kann sogar noch schlimmer sein, wenn es einfach nicht aufhört und die Leute denken, sie kämen damit durch. Wir müssen Cybermobbing stoppen und verhindern, dass es sich wie eine Seuche ausbreitet. Wenn du ein Opfer von Cybermobbing bist, gibt es keine einfachen Antworten und Lösungen, die wir dir geben können, aber wir können dir helfen, damit es aufhört. Und solltest du in irgendeiner Weise in Cybermobbing verwickelt sein, haben wir nur eine einfache Botschaft für dich: STOPP!

Es ist nicht leicht, Cybermobbing zu stoppen, und wir haben volles Verständnis dafür, dass es dir schwer fällt, damit umzugehen. Du musst stark sein und sicherstellen, dass du die richtigen Dinge tust, damit es aufhört. Hier sind einige Tipps für dich.

• Schweigen wird das Problem nicht lösen. informiere deine Eltern oder andere Erwachsene.
• Die meisten Schulen haben spezielle Berater, die dir helfen, damit umzugehen.
• Niemand hat das Recht, dich oder eine andere Person im Internet zu mobben.
• Stelle alle deine Social-Media-Profile auf privat und blockiere die Mobber.
• Mache Screenshots, damit du sie deinen Eltern oder Beratern zeigen kannst.
• Versucht nicht, durch Cybermobbing zu antworten oder andere mit hineinzuziehen.
• Bedenke immer, dass du nicht allein bist. Wende dich an Menschen, denen du vertraust!

Vielen Dank, dass du dir diese Folge von Internet Safety for Kids angesehen hast. Bitte abonnieren bei YouTube, um keine Folge zu verpassen, und drücke den Daumen hoch, um uns mitzuteilen, dass es dir gefallen hat.

Internet Safety for Kids ist für clevere Kinder, Eltern und Lehrer gemacht. Mach mit und helfe uns, sicher im Internet zu bleiben.

Tue mit: https://InternetSafety4Kids.Online